Drucken

Früh übt sich.... Die Faszination für die Fotografie hielt schon in Kindheitstagen Einzug in mein Leben und hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Die erste Kamera erhielt ich mit neun Jahren: eine Kamera mit Kodak Instamatik Filmkassetten.

Mit 16 Jahren stolzer Besitzer einer SLR Kamera und drei Objektiven, gewann ich mit siebzehn den Jugendfotowettbewerb einer Fernsehzeitung. Mit einem eigenen Schwarz/Weiß- Labor konnte ich die Basis für erweiterte Experimente mit Licht und Schatten legen. Weitere Stationen waren die Beschäftigung mit Landschafts- Makro- und Architekturfotografie.

Später, während des Studiums in München bilden die Makro- und Architekturfotografie, vor allem in Schwarz/Weiß die Schwerpunkte meines fotografischen Schaffens. Im Rahmen eines Auftrags entstehen Set-Fotos für eine Popband.

1995 veröffentlicht Apple die Apple Quick Time VR Toolsets für Panoramafotografie. Anlass für meinen Einstieg in die Panorama- und VR-Fotografie. Es folgen Aufträge von Nissan anlässlich der Europa-Vorstellung des Nissan Primera, zusammen mit befreundeten Fotografen Es folgen Arbeiten mit der ersten digitalen Kamera von Apple, die im gleichen Jahr auf den Markt kommt.

2003 markiert den Beginn der systematischen Pflanzenfotografie für ein Naturschutzgebiet im Norden Münchens. Die eingehende Beschäftigung mit der heimischen Botanik, lässt mich immer tiefer in das Thema eintauchen.

Ab 2006 Erfahrungen mit der ersten digitalen SLR-Kamera.

Von 2011 an gelingt es mir, mein fotografisches Engagement zu erweitern. Konzentration auf den Bereich Landschafts- und Makrofotografie.

Seit 2012 regelmäßige Teilnahme an diversen Ausstellungen des CC77.

Dezember 2014: Gewinner des Naturfoto-Wettbewerbs »Bäume«. Seitdem immer wieder Annahmen bei diversen Fotowettbewerben.

Ab 2015: Leitung der AG »Digital« des CC77.

Vom Wintersemester 2015 an VHS-Kurse im Bereich Fotografie für die vhs Holzkirchen-Otterfing und die vhs im Norden Münchens.

Januar 2016: erste eigene Ausstellung in der vhs Holzkirchen-Otterfing